Kriesenkommunikation

Zeiten, in denen eine hochwertige Kommunikation nach „innen“ und „außen“ eine echte Herausforderung ist, gibt es nicht nur während einer Pandemie. Immer wieder können Unternehmen, Organisationen oder deren Führungskräfte in schwieriges Fahrwasser geraten. Gerade dann sind Lösungen gefragt, die genau auf die Situation und die beteiligten Menschen passen. Das IfZK konnte hier ein besonderes Portfolio aufbauen und hilft damit Unternehmen, gemeinnützigen wie öffentlichen Organisationen und deren Führungskräften. Das Erfolgsrezept: klare, aber einfallsreiche Kommunikationswege- und formen, das Erkennen von Hürden und Störquellen sowie die individuelle Stärkung der betroffenen Menschen. Das Ziel: schnelle Überwindung der Kommunikationsprobleme und die nachhaltige Wirkung der umgesetzten Maßnahmen.

Die erarbeiteten Lösungen sind immer individuell. Kommunikationshürden lassen sich nur mit den beteiligten Menschen beseitigen. Das bedeutet auch, entstandene Schäden zu heilen, Führungskräfte massiv zu stärken und die Mitarbeiter zu motivierten und leistungsfähigen Gestaltern zu entwickeln.

Inhaltliche Schwerpunkte

(entsprechend den Anforderungen unterschiedlich)

  • Erkennen der individuellen Kommunikationsprobleme
  • Priorisierung von Zielgruppen und Inhalten
    • Erarbeitung kreativer und sofort machbarer Lösungen
    • Wie sind die verschiedenen Zielgruppen erreichbar?
    • Was sind die richtigen Kommunikationswege?
    • Erarbeitung eines Kommunikationsbaukastens
  • Kommunikation
    • Coaching von Menschen an neuralgischen Stellen
    • Moderation und Mentoring
    • Begleitung der aktuellen Kommunikation
    • Einführung und Schulung technischer Lösungen (z.B. Konferenzsysteme, interne Informationssysteme)
    • Entwicklung von Vertriebsstrategien in Pandemiezeiten
  • Deeskalation und Heilung
    • Beseitigung der in der Belastungsphase entstandenen Schäden (Motivation, Kommunikation, Loyalität)
    • Mitarbeiter-Reanimation
    • Aktivierung von Leistungsbereitschaft und Motivation

Zielgruppen

  • Unternehmen
  • Kommunale Verwaltungen
  • Gemeinnützige Organisationen

Projektbeispiele

  • Erarbeitung und Umsetzung einer Corona SARSCov-2-Strategie für Pflegeeinrichtungen und Kindergärten
  • Begleitung einer kritischen Unternehmensfusion
  • Deeskalation Stadtrat - kommunale Verwaltung
  • Begleitung nach Insolvenzverfahren
  • Komplexe Umstrukturierung des Unternehmens
  • Erarbeitung einer Portfolio- und Kommunikationsstrategie für komplette Neuausrichtung nach Markteinbruch

 

Veranstaltungen

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Unterstützung unserer Kunden direkt vor Ort.

Wir bieten jedoch auch verschiedene Termine für Seminare, Workshops und Veranstaltungen sowie Tagungen mit festen Terminen an.

Expertenteam Sächsischer Unternehmerstammtisch e.V.

Matthias Bartel

Vorstand Sächsischer Unternehmerstammtisch e.V.
Risikomanagement, Unternehmensvorsorge

Jörg Sattler

Vorstand Sächsischer Unternehmerstammtisch e.V.
Sachverstäniger, Marketing, Kommunikation, Motivation

Michael Bachmann

Aufsichtsrat Sächsischer Unternehmerstammtisch e.V.
Rechtsantwalt

Ralf Riedel

Unternehmensnachfolge, Unternehmensberatung

 
Leistung und Motivation

Die Motivation verbessern, Fähigkeiten weiter aufbauen.

Marketing-TÜV

Wissen was bei wem ankommt.

Erste Hilfe Motivation

Die Soforthilfe gegen schlechte Motivation und Kultur.

Wertermittlung in Sanierungsgebieten

Brandenburger Modell stärkt rechtssicherheit der Kommunen.